Zwei neue Appetithäppchen

Guten Abend Mädels und Gentlemen,

es ist wieder mal ein Donnerstag und wie versprochen kommt der nächste Freeschnippsel aus der verlorenen Kellerkinderkammer des Schreckens. Diese Woche wird schon der dritte Song veröffentlicht.

“Warum den Scheiß überhaupt” ist damals als ein Feature für ein paar junge Rapper aus dem Bremer Umfeld entstanden. Es wurde zwar auch irgendwie als gesamter Track anno 2009 veröffentlicht, doch hat der Song seit 2008 viel zu wenig Liebe auf meiner Festplatte erhalten. Im Zuge der Appetithäppchen Phase will ich euch den pumpenden Beat mit meinem Part nicht weiter vorenthalten.

Letzte Woche ist auch ein wunderschöner Track raus gekommen und ich habe es zeitlich wirklich nicht gebacken bekommen darüber einen Blog-Eintrag zu verfassen. Das wird umgehend und jetzt nachgeholt. Bei dem Song “zwischendurch mal 30″ handelt es sich tatsächlich um einen Song, der recht frisch Mitte letzten Jahres entstanden ist und für “Zeitlos” geplant war es aber aus div. Gründen dann doch nicht auf die finale Platte geschafft hatte. Obwohl der Song nur aus 2 Versen besteht gibt es noch einen dritten, bislang noch nicht aufgenommenen, Verse. Besten Dank an den Beatbauer “Blunt” – dicke Props für diesen Beat.

Nach aktuellem Stand scheint der Release von “Zeitlos” sich stärker zu verzögern. Ich hoffe und bete für einen Release Mitte / Ende November – aber wie immer gilt: es ist fertig wenn es fertig ist.

Gruß

ICH

Hinterlasse eine Antwort